Ups and Downs in Life | #thoughts

Winter 2016; Auf und Ab. So holpert es dahin – das Leben.

Nun bin 23 und doch fühle ich mich noch kaum einen Deut erwachsener. Reifer vielleicht, an Erfahrungen, an Momenten und an Gedanken. Viele Male habe ich schon geglaubt ich könnte nicht mehr, geglaubt meine Kräfte wären am Ende.

Doch ich bin eine Kämpfernatur. War ich schon immer – von klein an. Ein Steinbock – immer mit dem Kopf durch die Wand. Impulsiv, leidenschaftlich, emotional. Selbst wenn ich nicht an Sternzeichen und dergleichen glaube, passt meines doch schon sehr gut zu mir.

Viele Male habe ich schon geglaubt ich könnte nicht mehr, geglaubt meine Kräfte wären am Ende.Das Leben lehrt einen besseres als aufzugeben. Jede Erfahrung, jede Erinnerung ist für etwas gut – selbst wenn es sich erst später erschließt.

Momentan kann ich sagen, dass ich – bis auf Kleinigkeiten – eigentlich ziemlich zufrieden bin. Das Leben ist gut. Es fühlt sich gut an. Ich darf ich selbst sein – Ich bin ich selbst. Klar ist nicht alles rosig und einfach, aber das Grundfundament ist gegeben: Zufriedenheit. Mit mir selbst, mit der Umgebung, mit den Menschen um mich.

Dankbar bin ich für alle, die mich unterstützen, für mich da sind und mir helfen. Mit denen ich Spaß haben, lachen und die Zeit vergessen kann.

Danke.

Was denkst du? Schreib einen Kommentar!