nadine schnabel

Darf ich vorstellen? – Nadine Schnabel, Designerin & Künstlerin, geboren Januar 1993.

lebensfrohGefühlsmensch Optimist kreativvielseitig

Ich glaube fest daran, dass schon kleinste Schritte die Welt verändern können.

Schon als Kind war ich sehr aufgeweckt und habe immer etwas kreatives tun müssen. Barbiekleider nähen, Mangas malen, etwas handwerkliches ausprobieren, Videos schneiden oder einfach nur Geschichten ausdenken. Tatsächlich war mir da noch nicht bewusst, dass das mein Weg ist. Tja, aber das hat mich zu der Frau gemacht, die ich heute bin. Es hat den Grundstein gelegt eine kreative Laufbahn einzuschlagen. Das und die Hilfe von Personen, die im richtigen Moment in meinem Leben waren.

Aber viel wichtiger – wer bin ich denn heute?

Wenn ich sagen würde ich wüsste es immer zu 100%, dann wäre es eine Lüge. Alles ist im Wandel und das ist gut so. Aber ich denke, dass ich heute an einem Punkt angekommen bin, an dem ich mich gefunden habe.

Kennst du das Gefühl zu vielseitig zu sein? Nicht in die eine Nische zu passen und fühlst dich sogar unwohl wenn du es tust? Genau das kenne ich und deshalb will ich Menschen wie dich und mich unterstützen ihre Vielseitigkeit zu akzeptieren, zu lieben. Es ist nicht verkehrt so zu sein und kann sogar eine Bereicherung für dich und deine Kreativität oder dein Business sein!

Meine Freunde und auch Bekannte beschreiben mich als einen Menschen, der quirlig und begeisterungsfähig ist. Sie sagen, dass ich mit meiner Art Leute mitreißen kann. Ich bin aber auch auf anderer Stelle melancholisch und nachdenklich. Sie schätzen, dass ich gut zuhören kann. All dieses Feedback macht mich dankbar, dass ich zu diesem Menschen geworden bin. Ich konnte nicht immer zuhören, meine melancholische Art musste ich selbst erst lieben lernen.

Das will ich weitergeben!

Mein größter Wunsch? Der war schon immer andere Menschen zu inspirieren.

Fällt es dir manchmal schwer die Inspiration zu finden? Bist du hin und wieder unmotiviert oder denkst vielleicht, dass du nichts kannst?

Lass mich dir eines verraten:

Ich kenne das! Denn jedem geht es hin und wieder so! Du bist damit also nicht alleine.

„A bird sitting on a tree is never afraid of the branch breaking.
It’s trust is not in the branch, but in its own wings.“

Anon

Mit meiner Kunst will ich dir Inspiration geben, ich will dir Mut machen, dass du einfach DU bist. Ich erzähle dir mit meiner Kunst und in meinem Blog Geschichten. Meine eigene und die von anderen kreativen Menschen. Mir ist es wichtig so viel ich kann in die Welt zu tragen und zu geben.

Willst du mit mir arbeiten?

Wenn du einen einer Workshops besuchst, dann zählt nicht das perfekte Ergebnis. Was zählt ist, dass du da bist und Spaß hast. Spaß am Prozess etwas entstehen zu lassen. Dich fallen zu lassen und abzuschalten.

Wenn du eines meiner Kunstwerke kaufst, dann soll es sich für dich gut anfühlen. DU sollst dich darin wiederfinden. Deshalb wirst du von mir beraten werden. Ich will, dass DU glücklich mit deiner Entscheidung bist und bleibst.

Wenn du ein Kunstwerk bei mir in Auftrag gibst, werde ich dich fragen was dir im Leben wichtig ist, deine Werte, deine eventuelle Bildidee (falls schon vorhanden). Ich möchte wissen wo das Bild hängen wird und was für DICH besonders wichtig ist.

Wenn du ein Logo von mir entwickeln lässt, werde ich das nach den Werten gestalten, die perfekt für dein Business sind. Ich werde auf dessen Werte eingehen, Zielgruppe und den besten Stil dafür finden.

All das gilt für jedes Projekt an dem ich für dich arbeite. Du kannst dich auf eine ehrliche und vor allem auf dich abgestimmte Beratung velassen!


Warum eigentlich „gefuehltefarben“?

Der Name stammt noch aus meiner Anfangszeit als ich noch anfänglich 3 verschiedene Blogs hatte. Irgendwann musste ich mich entscheiden wie ich weitergehen will. Dazu habe ich viel aussortiert, mich von Altlasten getrennt und ein professionelles Konzept aus der Jugendseite aufgezogen. Mittlerweile auch schon mehrfach überarbeitet.

Eine der Seiten hieß „gefuehltefarben“. Ich mochte den Klang des Namens. In einer Phase dachte ich einmal, dass er nicht zu dem passt was ich mache. Heute bin ich froh, dass ich ihn behalten habe – denn er drückt alles aus wofür ich stehe.

Emotionen: Was drückt Kunst mehr aus als Gefühle?

Kreativität & Vielseitigkeit:
Kreativität ist vielseitig! Es gibt nicht nur den einen Weg, den man gehen kann. Es gibt viele und das will ich dir mit auf den Weg geben.

Leben: Nichts lässt uns mehr lebendig fühlen als unsere eigenen Gefühle.